100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 0800 884 47 74
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 6

Schweiz

Schweizer Weine – Goldfische im grossen europäischen Weinsee

Dieses Bild spiegelt die Bedeutung des Weinlandes Schweiz wider. Der Schweizer Anteil an der Rebfläche Europas ist bescheiden. Auf rund 15'000 Hektaren werden Weine erzeugt, welche praktisch vollständig im Inland getrunken werden. Schweizer Weine sind im Ausland eher rar.

Klein aber fein – der Schweizer Rebgarten ist vielfältig

So klein der helvetische Rebgarten auch sein mag, so vielfältig ist er in seiner Ausgestaltung. Als Folge der topografischen Gliederung und der unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen gedeihen vielerorts Reben, wo wir sie nie erwarten würden. So reichen diese nördlich der Alpen bis zu 600, südlich bis zu 700 Meter über Meer hinauf. Bei Visperterminen im inneralpinen Wallis finden wir auf über 1'000 Metern gar den höchstgelegenen Rebberg Europas.

Fünf Sorten belegen nahezu 90 Prozent der Gesamtfläche

So reizvoll und vielfältig wie die Reblandschaft sind auch die Weintypen. Das mag auf den ersten Blick erstaunen. Von den 35 angebauten Sorten belegen nämlich deren fünf nahezu 90 Prozent der Gesamtfläche. Es sind dies die Weissen Gutedel (Chasselas) und Riesling x Sylvaner (Müller-Thurgau) sowie die Roten Blauburgunder (Pinot noir), Gamay und Merlot.

Schweizer Weine auf www.schuler.ch

Als Schweizer Weinhändler führen wir auch ein attraktives Sortiment an einheimischen Weinen. Ein spezielles Highlight bilden die Weine des Walliser Weingutes Maison Gilliard. Seit 2006 ist SCHULER an dem Weingut der Familie Gilliard beteiligt. 

Die Gilliard-Weine gehören zur Walliser-Elite und werden Jahr für Jahr mit höchsten Auszeichnungen bedacht - stolze 16 Goldmedaillen allein im Jahre 2015.

Schweizer Weine  – Goldfische im grossen europäischen Weinsee Dieses Bild spiegelt die Bedeutung des Weinlandes Schweiz wider. Der Schweizer Anteil an der Rebfläche Europas ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schweiz

Schweizer Weine – Goldfische im grossen europäischen Weinsee

Dieses Bild spiegelt die Bedeutung des Weinlandes Schweiz wider. Der Schweizer Anteil an der Rebfläche Europas ist bescheiden. Auf rund 15'000 Hektaren werden Weine erzeugt, welche praktisch vollständig im Inland getrunken werden. Schweizer Weine sind im Ausland eher rar.

Klein aber fein – der Schweizer Rebgarten ist vielfältig

So klein der helvetische Rebgarten auch sein mag, so vielfältig ist er in seiner Ausgestaltung. Als Folge der topografischen Gliederung und der unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen gedeihen vielerorts Reben, wo wir sie nie erwarten würden. So reichen diese nördlich der Alpen bis zu 600, südlich bis zu 700 Meter über Meer hinauf. Bei Visperterminen im inneralpinen Wallis finden wir auf über 1'000 Metern gar den höchstgelegenen Rebberg Europas.

Fünf Sorten belegen nahezu 90 Prozent der Gesamtfläche

So reizvoll und vielfältig wie die Reblandschaft sind auch die Weintypen. Das mag auf den ersten Blick erstaunen. Von den 35 angebauten Sorten belegen nämlich deren fünf nahezu 90 Prozent der Gesamtfläche. Es sind dies die Weissen Gutedel (Chasselas) und Riesling x Sylvaner (Müller-Thurgau) sowie die Roten Blauburgunder (Pinot noir), Gamay und Merlot.

Schweizer Weine auf www.schuler.ch

Als Schweizer Weinhändler führen wir auch ein attraktives Sortiment an einheimischen Weinen. Ein spezielles Highlight bilden die Weine des Walliser Weingutes Maison Gilliard. Seit 2006 ist SCHULER an dem Weingut der Familie Gilliard beteiligt. 

Die Gilliard-Weine gehören zur Walliser-Elite und werden Jahr für Jahr mit höchsten Auszeichnungen bedacht - stolze 16 Goldmedaillen allein im Jahre 2015.

Schliessen