Champagne Flamingo

Granatapfel-Rosmarin-Champagner Cocktail

Der Champagne Flamingo ist ein Granatapfel-Rosmarin-Champagner Cocktail - ein speziell exklusiver Drink für echte Feinschmeckerinnen und Feinschmecker. Granatapfel und Rosmarin verleihen dem Champagne Flamingo einen würzigen Geschmack und passen so prima zur winterlichen Jahreszeit.

Basis

Champagner, Granatapfel & Rosmarin

Zutaten für 1 Glas:

Granatapfelkerne
20-30 ml Granatapfelsaft
Etwas Sprudelwasser
Rosmarinzweige
Champagner

Zubereitung


  1. Granatapfelkerne lösen und in ein Stielglas geben.
  2. Rosmarinzweige waschen, nach Bedarf kürzen und in das Glas stecken.
  3. Granatapfelsaft hinzugeben und mit Champagner aufgiessen.
Rezept drucken
Rezepte

Champagner-Empfehlung

Moutard Cuvée Royale Brut Blanc de Noirs

Champagne AC

32,50 €

Inhalt: 75 cl (43,33 € / 100 cl)

Ob zum Aperitif oder zum Essen oder einfach so zum Anstossen: Der wunderbar intensive Champagne Moutard eignet sich perfekt für die schönsten Anlässe des Jahres. Mit feiner Perlage und Aromen nach Äpfeln, Mirabellen und Steinfrüchten begeistert er auch die verwöhntesten Champagner-Liebhaberinnen und -Liebhaber.
-21%
%Mengen rabbat
M.Haslinger & Fils Brut

Champagne AC

Ab 26,00 €

Inhalt: 75 cl (34,67 € / 100 cl)

Ein Champagner für jede Lebensfreude!Die Persönlichkeit von Champagne Haslinger & Fils Brut Champagne beruht vor allem auf der des Gründers und seiner Nachkommen: Jeder konnte seinen Platz in diesem Familienunternehmen finden. Seit 4 Generationen ist es das Ziel aller, ein unschätzbares traditionelles Erbe zu bewahren, zu bewahren, anzupassen und zu verbessern.Der Champagne Haslinger & Fils Brut eröffnet mit Aromen von in Weisswein pochierten Birnen mit einem Hauch von Nelken, Ingwer, Anis und Vanille - die Pochierflüssigkeit wird reduziert und mit Mascarpone verfeinert, der mit dünn geschnittenen Birnen auf Feuilletée gestrichen wird. Er ist cremig und raffiniert, mit einer zarten Mousse, die als Aperitif am Gaumen glänzt. Aber der eigentliche Clou ist, die Reichhaltigkeit dieses bösen Buben auf den Tisch zu bringen, um alles zu unterstützen, von Coq au Vin Blanc mit Estragon und Kastanien bis hin zu Kokosnuss- und Selleriewurzelpüree mit sautierten rosa Pfefferkörnergarnelen und Frühlingszwiebeln. Er ist spritzig genug, um beim Anstossen serviert zu werden, aber auch reichhaltig genug, um den ganzen Abend über das Essen zu begleiten.Trauben: 46% Pinot Noir, 37% Pinot Meunier, 17% Chardonnay