Gedämpfter Fisch mit Ingwer-Sojasauce und Chili

Dazu empfehlen wir einen aromatischen Weisswein.

Wundermittel Ingwer


Heilmittel und Kochgewürz

Von aussen betrachtet erscheint die Ingwerknolle blassbraun und unauffällig, doch die leuchtend gelbe Farbe im Inneren verspricht eine feurig würzige Geschmacksexplosion. Die aus Südasien stammende Heilpflanze ist aber auch bekannt für ihre schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung. Für den aromatischen Geruch des Ingwers ist das ätherische Öl Zingiberol verantwortlich, für die Schärfe sorgen Gingerol-Verbindungen. Diese besonderen Stoffe bringen die Verdauung in Schwung, helfen gegen Erkältungen und Übelkeit und stärken das Immunsystem.

Die Power-Knolle

Die Wunderwurzel kann vielseitig eingesetzt werden, frisch, als Pulver oder eingelegt. Der scharfe und frische Geschmack verfeinert nicht nur Fisch- und Fleischgerichte, sondern ist auch in verschiedensten Currys und Suppen nicht mehr wegzudenken. Ingwer harmoniert ideal mit Basilikum, Koriander oder Zitronengras und schwächt den Geruch von Knoblauch ab. Ausserdem verleiht die tolle Knolle Marmeladen, Chutneys und auch Mehlspeisen eine dezent würzige Frische.

Zum Abschluss haben wir noch einen erfrischenden Tipp für den Sommer: Wasser mit Honig und je einen Schuss Holundersirup und Apfelessig mischen, ein daumengrosses Stück Ingwer dazugeben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Fertig ist der „Switchel“!

Zutaten für 4 Personen:

4 Seeteufelfilets à 160g, mit Knochen 40 g frischer Ingwer
2 rote Chilischoten 1 Hand voll Koriandergrün
3 EL Sesamöl 2 Anissterne
2 Zimtstangen 300 ml Hühnerbrühe
1 TL brauner Zucker 1 TL Speisestärke
2 - 3 EL Sojasauce

Zubereitung


  1. Den Seeteufel waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Ingwer schälen, zuerst in dünne Scheiben, dann in Streifen schneiden. Die Chilischoten waschen, putzen, entkernen und in Ringe schneiden. Den Koriander waschen und trocken schütteln.
  2. Das Sesamöl in einem Topf erhitzen, Anis und Zimtstangen darin gut anrösten. Den Ingwer und die Chilis dazugeben, unter Rühren kurz anschwitzen. Die Hühnerbrühe mit dem Zucker und der Stärke vermischen und in den Topf rühren.
  3. Einmal aufkochen lassen, mit der Sojasauce abschmecken und vom Herd ziehen. Neben dem Herd ca. 15 Minuten ziehen lassen, danach den Anis und den Zimt aus der Sauce entfernen.
  4. Die Seeteufelfilets salzen und im Dämpfeinsatz eines Kochtopfes ca. 15 Minuten garen. Auf Tellern anrichten, mit der Sauce übergiessen und mit dem Koriander bestreuen.
Rezept drucken
Rezepte

Unsere Weinempfehlungen

Ausbau in Barrique

Domaine de l'Aigle Pinot Noir BIO 2019

Haute Vallée de l'Aude

22,90 €

Inhalt: 75 cl (30,53 € / 100 cl)

Burgunderstil aus dem LimouxEines der höchstgelegenen Landgüter im Languedoc Roussillon, ein Terroir (Boden und Klima) ähnlich dem des Burgunds. Goldmedaille beim Prix Plaisir 2019 et 2020 des Reiseführers Bettane & Desseauve Das Gut wird seit dem Jahrgang 2018 in biologisch-dynamischer Landwirtschaft mit Demeter-Zertifizierung bewirtschaftet.Im Glas offeriert der biologisch-dynamische erzeugte Domaine de l'Aigle Pinot Noir aus der Feder von Gerard Bertrand eine dichte hellrote Farbe. Gibt man ihm im Glas durch Schwenken etwas Luft, so offenbart dieser Rotwein eine hohe Dichte und Fülle, was sich in deutlichen Kirchenfenstern am Glasrand zeigt. Das Bouquet dieses Rotweins aus dem Languedoc überzeugt mit Nuancen von Brombeere, Maulbeere, Heidelbeere und schwarze Johannisbeere. Spüren wir der Aromatik weiter nach, kommen, durch den Eichenholzeinfluss gefördert, orientalische Gewürze, schwarzer Tee und Lebkuchen-Gewürz hinzu.
-17%
Baronessa Bettina Lugana DOC 2023

Lugana DOC

14,90 € 17,90 € -17%

Inhalt: 75 cl (19,87 € / 100 cl)

frisch, mineralisch, exotisch, Zitrusnoten, floral&nbsp. Die Reben der Region Lugana DOC haben es speziell gut: Sie geniessen an 365 Tagen im Jahr das privilegierte Klima und die bezaubernde Lage an den Ufern des Gardasees. Der BARONESSA BETTINA ist einer der aristokratischen Weissweine dieser kleinen, aber feinen Region. Leuchtendes Strohgelb, dazu ein intensives Bouquet mit dezent floralen und feinfruchtigen Noten. Am Gaumen überaus frisch, schön mineralisch, eindrücklich strukturiert und perfekt ausgewogen. Da kommen mit jedem Schluck genüssliche Feriengefühle auf.