100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 0800 884 47 74
Wir werfen einen Blick auf das Geheimnis Holzfass und den Reifungsprozess, den der Wein im Barrique erlebt.
Kategorien: Rotweine, Weissweine
Wein bringt mehr Farbe ins Leben! Von durchsichtig bis blauschwarz – die Weinvielfalt gibt uns ein herrliches Farbspektrum, das jeden Regenbogen in den Schatten stellt. Doch wie kommt der gute Tropfen zu seiner bunten Pracht?
Kategorien: Rotweine, Weissweine
Das Verschneiden oder Assemblieren verschiedener Rebsorten zu einer harmonischen Cuvée soll die Qualität des Weines steigern, indem die verschiedenen positiven Eigenschaften unterschiedlicher Rebsorten miteinander vermählt werden. Jetzt mehr erfahren!
In diesem Artikel lernen Sie die breite Palette der Weinfarben kennen. Wir starten beim Roséwein, erforschen die Farben des Weissweins, bis wir schliesslich in die Farbenwelt des Rotweins eintauchen. Los geht's!
Wein unterliegt einer Vielzahl von Variablen, die für den Weingeniesser nur sehr schwer zu fassen sind. Dazu kommt die entscheidende Variable: das persönliche Geschmacksempfinden. Gibt es also überhaupt so etwas wie objektive, fassbare Weinqualität?
Degustieren bedeutet nichts Anderes als kosten, in Bezug auf Geruch und Geschmack prüfen. Natürlich geht es dabei auch um die fehlerfreie Qualität des Weines. Wirklich entscheidend ist aber, dass Sie für sich persönlich prüfen, ob er Ihnen ganz einfach schmeckt.
Das schönste und komplexeste Bukett kommt nicht zur Geltung, wenn der Wein aus dem falschen Glas (mit der falschen Form) getrunken bzw. gerochen wird. Damit Ihnen das nicht geschieht, sollten Sie weiterlesen.
Damit es ein rauschendes, aber nicht allzu berauschtes Fest wird, empfehlen wir Ihnen, einen leichten Wein zu wählen. Von einem alkoholarmen Weisswein, der nicht zu viel Säure hat, können Ihre Gäste das gesamte Festmahl hindurch nach Herzenslust trinken. Mehr lesen.
Ein Rotwein gibt seine Komplexität nur dann preis, wenn er richtig temperiert getrunken wird. Je mehr Gerbstoffe und je älter, desto wärmer. Allerdings benötigen Rotweine eine mässig kühle Temperatur von etwa 17 – 18 °C, damit sie ihre Vielschichtigkeit entfalten können. Wärmer sollte die Trinktemperatur bei keinem Wein sein.
Dass sich ein Weisswein- von einem Rotweinglas unterscheidet, wissen die meisten. Aber wodurch genau und aus welchem Grund? Alles rund um das Rotweinglas lesen Sie hier.
In den kühleren nördlichen Regionen haben Winzer eine Methode gefunden, um konzentrierte, edel süsse Weine zu gewinnen. Sie lassen die Trauben am Rebstock gefrieren. Alles rund um Eiswein lesen Sie hier.
Die Technik des Rosinierens von Trauben, um daraus stärkere und zumeist auch süssere Weine zu erzeugen, wurde bereits in den Anfängen des Weinbaus entwickelt. Höchstwahrscheinlich entstand sie aus der Notwendigkeit, robustere und damit länger haltbare Weine zu erhalten, um Handel damit betreiben zu können. Erfahren Sie hier das Geheimnis des Amarones.
Schliessen