100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 0800 884 47 74

Weinfarben – eine kleine Farbenlehre des Weins

In diesem Artikel lernen Sie die breite Palette der Weinfarben kennen. Wir starten beim Roséwein, erforschen die Farben des Weissweins, bis wir schliesslich in die Farbenwelt des Rotweins eintauchen. Los geht's!

Die Farben des Roséweins

Rosa. Für viele ist es die schönste Farbe der Welt, für Mädchen in dem Alter, in dem sie noch Prinzessin genannt werden, sowieso. Viele (Männer) können aber gar nicht mit ihr – zu mädchenhaft, zu wenig männlich, einfach zu ... naja rosa eben. Vielleicht war ja das der Grund, warum die herrlich aromatischen und wunderschönen Roséweine viele Jahre ein Schattendasein führten. Aber die Zeiten ändern sich und Rosé erlebt seit einigen Jahren einen Boom mit zweistelligen Wachstumsraten.

Es mag überraschen, aber Roséweine zeichnen sich durch eine enorme Bandbreite an Farbnuancen und -intensitäten aus, wobei jedoch immer Nuancen von Rosa bleiben. Das Spektrum reicht von beinahe noch weiss bis zu hellrot. Dazu gesellen sich orange Töne, die auf ein etwas höheres Alter des Roséweines hindeuten.

 

weinfarben-blassrosa_500x200

Blassrosa

Obwohl aus roten bzw. blauen Trauben gekeltert präsentiert sich der Wein optisch wie ein Weisswein mit leichtem rosafarbenem Stich. Manche deutsche Roséweine, die sogenannten Weissherbste, auch einige aus der Provence, sind typischerweise blassrosa.

weinfarben-hellrosa_500x200

Hellrosa

Der rosafarbene Stich wird deutlicher, ein Hinweis dafür, dass der Wein einige Stunden auf der Schale vergoren wurde und so mehr Farbstoffe in den Most gelangten.

weinfarben-himbeerrosa_500x200

Himbeerrosa

Eine wunderschöne leuchtende Farbe, mit der sich Roséweine sehr gerne schmücken. Sie vermittelt frische Frucht bei gleichzeitig komplexer Aromatik. Ein lebendig frisches Himbeerrosa zeichnet zum Beispiel der Selezione Fellini Il Governo Rosato 2018 aus.

weinfarben-altrosa_500x200

Altrosa

Ein Rosaton, der weniger leuchtet und gedeckter, eventuell mit Grauschattierungen erscheint. Manche Schaumweine weisen diese Farbe auf.

weinfarben-lachsrosa_500x200

Lachsrosa

Als Lachsfarben werden in der Mode und Kosmetik viele Dinge bezeichnet, die irgendwie rosa sind. Beim Wein ist zumeist ein kräftiges Rosa mit gelblich-orangem Karottenton gemeint.

weinfarben-hellrot_500x200

Hellrot

Noch ein Rosé oder doch schon ein Rotwein – Geschmackssache. Da sich bei Rotwein aber dunklere intensive Farben als Qualitätsmerkmal durchgesetzt haben, wird vielleicht der eine oder andere helle Rotwein als Rosé bezeichnet, weil er sich dann leichter verkaufen lässt.

 

 

Die Farben des Weissweins

So wie Blumen als Dekoration das Auge erfreuen und ein Essen appetitlicher machen, so lädt die Farbe des Weines den Weingeniesser zum Verkosten. Nach der Rotwein-Farbenlehre beschäftigen wir uns diesmal mit den Weissweinen.

Gleich vorweg, nach der Farbenlehre und auch physikalisch betrachtet ist Weiss gar keine Farbe, sondern die Summe der Grundfarben, die reflektiert werden. Das soll uns hier aber wenig kümmern, denn Weissweine sind bekanntlich nicht weiss, sondern gelb, wobei das Spektrum vom blassen Hellgelb bis zum dunklen Braungelb reicht.

Wie Rotweine verändern auch Weissweine im Alter die Farbe. Das Gelb wird dunkler und satter, eventuell auch mit zart rötlichen oder bräunlichen Schattierungen. Sehr alte Weissweine wie z.B. die Jahrzehnte alten Raritäten von Château d’Yquem zeigen eine dunkle Farbe, die an Bernstein erinnert.

 

weinfarben-blassgelb_500x200

Blassgelb

Die hellste Weinfarbe erscheint weisslich durchscheinend mit gelben und manchmal auch grünlichen Nuancen. Die helle Farbe sagt aber wenig über die Geschmacksintensität, denn auch der extraktreiche Grillo oder der aromatische Chablis sind blassgelb.

weinfarben-strohgelb_500x200

Strohgelb

Die Farbe von Stroh ist ein gedecktes, also nicht so farbintensives Gelb. Der edle Sauvignon Blanc kleidet sich gerne in Strohgelb.

weinfarben-zitronengelb_500x200

Zitronengelb

Die Zitrone ist fruchtig-gelb. Diese Farbe steht für Frische schlechthin.

weinfarben-gr-ngelb_500x200

Grüngelb

Grüne Reflexe zeigen sehr viele Weissweine. Manchmal hat das Gelb aber einen durchgehenden grünen Ton.

weinfarben-goldgelb_500x200

Goldgelb

Besonders elegant, einladend und aromatisch erscheinen Weissweine, die goldgelb strahlen. Die Farbe des Edelmetalls ist für uns Menschen einfach unwiderstehlich. Körperreiche Chardonnay tragen oft ein strahlendes Gold.

weinfarben-bernstein_500x200

Bernstein

Im Bernstein mischen sich rötliche und noch mehr bräunliche Töne in das Gelb. Die Farbe bleibt jedoch strahlend und funkelt im Licht. Typisch ist die Farbe für deutlich gealterte Weissweine.

 

Die Farben des Rotweins

Wein ist ein Genuss für alle Sinne, das Auge trinkt und geniesst selbstverständlich mit. Die Farbe oder das Auge eines Weines erzählt schon einiges über Rebsorte, Herkunft, Gehalt und Alter eines Weines. Wichtiges Qualitätskriterium ist die Klarheit des Auges. Trübungen im Wein deuten auf einen Fehler oder unachtsames Dekantieren eines Weines, der bereits ein Depot gebildet hat. Um die Farbe gut zu erkennen, halten Sie das Glas am besten gegen das Licht oder eine weisse Tischdecke. Hier einige typische Rotweinfarben.

Bei Rotweinen beginnt die Farbentwicklung meist mit intensivem Purpur oder blau getöntem Rot, das dann in leuchtendes Rubinoder Kirschrot übergeht, sich mehr und mehr ins Granatrote verfärbt und über immer ausgeprägterer Orange- und Brauntöne schliesslich ebenfalls in dunklem Braun endet.

 

 

weinfarben-kirschrot_500x200

Kirschrot

Die Farbe der Kirsche ist angenehm frisch und strahlend. Die Farbnuancen reichen von hell leuchtend bis tief dunkel, wozu sich manchmal bläulich-violette Schattierungen gesellen. Typische Weine mit oft kirschroter Farbe sind Chianti oder Zweigelt.

weinfarben-ziegelrot_500x200

Ziegelrot

Die Farbe von gebranntem Ton ist gedeckter mit Tönen von orange bis braun. Italienische und südfranzösische Weine zeigen vermehrt diese Farbe. Sie kann auch ein Anzeichen dafür sein, dass ein Wein zu altern beginnt. 

weinfarben-granatrot_500x200

Granatrot

Der Granatapfel (Punica granatum) zeigt einen ähnlich helleren, etwas gedeckteren Farbton wie der Tonziegel, jedoch mit eher gelblichbläulichen Nuancen. Auch dieser Farbton kann auf ein höheres Alter des Weines hindeuten.

weinfarben-rubinrot_500x200

Rubinrot

Der Rubin symbolisiert mit seiner Farbe eine leidenschaftliche Liebe. Es ist ein reines, klares Rot mit einem Stich ins Bläuliche. Rubinrot ähnelt dem Kirschrot, zeigt jedoch mehr Transparenz und Reflexe, wie zum Beispiel der Villa Meletino 2015.

weinfarben-purpurrot_500x200

Purpurrot

Benannt nach der Purpurschnecke, aus der ursprünglich dieser Farbstoff gewonnen wurde, vollzieht Purpurrot den Übergang von Rot zu Violett, oft auch mit bläulichen Tönen. Intensiv aromatische Weine aus der neuen Welt zeigen häufig diese Farbe

weinfarben-violett_500x200

Violett

Auf dem Weg von Rot zu Blau befindet sich Violett, die Farbe des Veilchens schon sehr nahe am Blau, lässt Rot aber noch erahnen. Violette Weine sind wunderschöne Raritäten.

weinfarben-schwarz_500x200

Schwarz

Dunkelrote, gehaltvolle Weine erscheinen im Kern nahezu schwarz. Es ist jedoch ein warmes, eben rötlich, violettes Schwarz. Diese Farbe verspricht gehaltvollen Geschmack, weshalb es auch dem Weingeniesser warm ums Herz wird.

 


 

«Welche Farbe auch immer Sie bevorzugen, auf der Suche nach Wein sind Sie bei uns goldrichtig!»

Jetzt unsere Weine entdecken>>>

  


 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Schliessen