100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 0800 884 47 74
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Toscana – Weinland der Sehnsucht

Der Name Toscana hat einen magischen Klang. Seit Jahrhunderten träumen die Menschen nördlich der Alpen davon, dort einen Sommer, ein paar Wochen oder auch nur ein paar Tage zu verbringen. An Verlockungen fehlt es wahrhaftig nicht. Die Lieblichkeit der Landschaft und die Gunst des Klimas nehmen Besucher spontan für die Toskana ein. 

Weine aus der Toscana – von der Krise zur Weinrenaissance

Die Toskana hat sich in den letzten Jahrzehnten zur vitalsten Weinregion Italiens entwickelt. Die Toskana ist hinter Apulien und Sizilien die drittgrösste weinproduzierende Region Italiens. Vor rund 40 Jahren betrug die Menge aller Weine, die als Chianti verkauft wurden, eine knappe Million Hektoliter. Schon zehn Jahre später hatte sie sich verdoppelt. Die steigenden Kosten fingen die Winzer vorerst durch Mehrerzeugung auf. Es kam zu Überproduktion und Preiszerfall bis an die Rentabilitätsschwelle. Die Weine hatten mit dem ursprünglichen Chianti nur noch den Namen gemeinsam.

Diese Krise anfangs der 80er Jahre traf ein traditionsreiches Produkt. Der Chianti war einer der ersten italienischen Weine, die in einer bestimmten Weise definiert waren. Er unterschied sich zudem durch seine eigenwillige, charakteristische Verpackung – durch die bauchige Fiasco-Flasche. Doch damit liess sich in der Folge kein Gebiet in der Grösse des Chianti mehr vermarkten.

Heute werden daher die hochwertigen Weine aus der Toskana – Chianti, Brunello und Vino Nobile so gut wie die besten «vini da tavola» - alle in der 7,5-dl Bordeaux-Flasche verkauft.

Toscana – Weinland der Sehnsucht Der Name Toscana hat einen magischen Klang. Seit Jahrhunderten träumen die Menschen nördlich der Alpen davon, dort einen Sommer, ein paar Wochen oder auch nur... mehr erfahren »
Fenster schließen

Toscana – Weinland der Sehnsucht

Der Name Toscana hat einen magischen Klang. Seit Jahrhunderten träumen die Menschen nördlich der Alpen davon, dort einen Sommer, ein paar Wochen oder auch nur ein paar Tage zu verbringen. An Verlockungen fehlt es wahrhaftig nicht. Die Lieblichkeit der Landschaft und die Gunst des Klimas nehmen Besucher spontan für die Toskana ein. 

Weine aus der Toscana – von der Krise zur Weinrenaissance

Die Toskana hat sich in den letzten Jahrzehnten zur vitalsten Weinregion Italiens entwickelt. Die Toskana ist hinter Apulien und Sizilien die drittgrösste weinproduzierende Region Italiens. Vor rund 40 Jahren betrug die Menge aller Weine, die als Chianti verkauft wurden, eine knappe Million Hektoliter. Schon zehn Jahre später hatte sie sich verdoppelt. Die steigenden Kosten fingen die Winzer vorerst durch Mehrerzeugung auf. Es kam zu Überproduktion und Preiszerfall bis an die Rentabilitätsschwelle. Die Weine hatten mit dem ursprünglichen Chianti nur noch den Namen gemeinsam.

Diese Krise anfangs der 80er Jahre traf ein traditionsreiches Produkt. Der Chianti war einer der ersten italienischen Weine, die in einer bestimmten Weise definiert waren. Er unterschied sich zudem durch seine eigenwillige, charakteristische Verpackung – durch die bauchige Fiasco-Flasche. Doch damit liess sich in der Folge kein Gebiet in der Grösse des Chianti mehr vermarkten.

Heute werden daher die hochwertigen Weine aus der Toskana – Chianti, Brunello und Vino Nobile so gut wie die besten «vini da tavola» - alle in der 7,5-dl Bordeaux-Flasche verkauft.

Schliessen