100% Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Kundendienst 0800 884 47 74
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Schweizer Rosé ist voll im Trend

Noch vor einigen Jahren wurden Roséweine oft naserümpfend als seichte Weine für Laien und Untentschlossene abgetan. Aber Rosé ist viel mehr. Rosé ist eine eigene Klasse für sich!

Speziell die Qualität der Schweizer-Roséweine wurde in den letzten Jahren unglaublich gesteigert. Ein zauberhafter Roséwein ist an warmen Sommertagen nicht nur eine willkommene, kühle Erfrischung, er harmoniert auch vorzüglich als Begleiter zur fernöstlichen Küche oder zu allerhand Vorspeisen, Fischgerichten, Tapas und Antipasti. Roséwein aus der Schweiz ist voll im Trend! 

Rare Schweizer Rosé-Perlen

Neben den unterschiedlichen natürlichen Gegebenheiten im Schweizer Weinbau, helfen die verschiedenartigen Weinbereitungsmethoden mit, das Angebot zu erweitern. So keltert man die wichtigste rote Sorte, den Blauburgunder, je nach Länge der Maischegärung, entweder als hellen, leichten Landwein oder als dunkle, schwere burgunderähnliche Cuvée. Wird die Maische bereits nach einer Nacht abgepresst, erhält man einen eleganten Roséwein, der seine Farbe wegen Oeil-de-Perdrix (Rebhuhnauge) heisst.

Schweizer Rosé ist voll im Trend Noch vor einigen Jahren wurden Roséweine oft naserümpfend als seichte Weine für Laien und Untentschlossene abgetan. Aber Rosé ist viel mehr. Rosé ist eine... mehr erfahren »
Fenster schließen

Schweizer Rosé ist voll im Trend

Noch vor einigen Jahren wurden Roséweine oft naserümpfend als seichte Weine für Laien und Untentschlossene abgetan. Aber Rosé ist viel mehr. Rosé ist eine eigene Klasse für sich!

Speziell die Qualität der Schweizer-Roséweine wurde in den letzten Jahren unglaublich gesteigert. Ein zauberhafter Roséwein ist an warmen Sommertagen nicht nur eine willkommene, kühle Erfrischung, er harmoniert auch vorzüglich als Begleiter zur fernöstlichen Küche oder zu allerhand Vorspeisen, Fischgerichten, Tapas und Antipasti. Roséwein aus der Schweiz ist voll im Trend! 

Rare Schweizer Rosé-Perlen

Neben den unterschiedlichen natürlichen Gegebenheiten im Schweizer Weinbau, helfen die verschiedenartigen Weinbereitungsmethoden mit, das Angebot zu erweitern. So keltert man die wichtigste rote Sorte, den Blauburgunder, je nach Länge der Maischegärung, entweder als hellen, leichten Landwein oder als dunkle, schwere burgunderähnliche Cuvée. Wird die Maische bereits nach einer Nacht abgepresst, erhält man einen eleganten Roséwein, der seine Farbe wegen Oeil-de-Perdrix (Rebhuhnauge) heisst.

Schliessen